Severin von Hoensbroech, geboren 1972 in Köln, absolvierte den Kindergarten in Minamimagome, Tokyo und erhielt schließlich seinen Schweizer Maturitätsabschluss hoch oben in den Bergen an der Klosterschule Engelberg. Er studierte Schauspiel und Regie und Psychologie und Philosophie in Ulm und Wien und Bonn und wurde im Ergebnis dann jedenfalls 1999 Diplompsychologe und österreichisch geprüfter Schauspieler. Es folgten zahlreiche Workshops für Regie, Schauspiel, Theatersport und eine Ausbildung zum systemischen Organisationsberater, sowie die Lizensierung zum MBTI-Trainer.

 

Als Schauspieler trat er u.a. die Bretter des Volkstheaters Wien, Schauspiels Bonn, der Salzburger Festspiele und arbeitete mit Regisseuren wie Peter Stein, Thirza Brunken, Frank Heuel und sich selbst. Mit dem fringe ensemble Bonn verbindet ihn eine langjährige und stückreiche Beziehung. Im Fernsehen erschien er 2008 in einer Hauptrolle in der Pro7-Serie Spoons und ist seither immer wieder in TV- (u.a. Tatort, Soko Köln) und Kinoproduktionen (u.a. unter David Cronenberg und Lars von Trier) zu sehen.

 

Als Regisseur arbeitet er vor allem für das fringe ensemble und für Libanon on Stage.

 

Als Theatermacher und Psychologe coacht und trainiert er Menschen im mittleren und oberen Management. An der WHU - Otto Beisheim School of Management unterrichtet er das MBA SoftSkills-Program und ist auch regelmäßig in den Executive Programmen der ESMT im Einsatz. Er ist einer der Top-Trainer der Female Future Force Academy. Zu seinen regelmäßigen Kunden zählen große Mittelständler sowie DAX-Konzerne. Als "persönlicher Regisseur", Workshop-Leiter und Keynote-Speaker gehört Severin von Hoensbroech inzwischen zu den gefragtesten Rhetorik-Trainern Deutschlands. Teilnehmer beschreiben seine Auftritte als sehr unterhaltsam, praxisnah, begeisternd und inspirierend.

 

Im Laufe der Zeit gab es auch ein paar Preise, etwa den Kölner Theaterpreis, den Heidelberger Theaterpreis, den Theaterzwang-Preis und am Rande auch den westfälischen Friedenspreis.

 

2017 veröffentlichte er mit seinen Brüdern Raphael und Alexis im Hamburger Murmann-Verlag „Das Peripetie-Prinzip – die Kunst wirksamer Führung“ (Hier kann man das Buch erwerben!).

 

Ehrenamtlich ist er Mitgründer und Vorstandsmitglied von Taste of Heimat e.V., des ersten deutschen Ernährungsrates in Köln, sowie Vorstand der Kultur- und Naturstiftung Schloß Türnich.

 

2012 zog er mit seiner Familie nach Schloß Türnich bei Kerpen, das er mit seiner Frau Anja seither zu einem Erlebnisort für Nachhaltigkeit und Kreislaufprozesse entwickelt. Zu Schloß Türnich gehört auch eine demeter Landwirtschaft und ein Bio-Café.

 

Dort lebt er auch meistens, liebt eine tolle Frau und hat vier natürlich entzückende Kinder…

© Severin von Hoensbroech | Kontakt | Impressum | Links

